Der inoffizielle Kuchen zu den Pellwormer Rosentagen

Immer im  Juni und immer mit einer neuen Variante der „Pellwormer Rose“ finden alljährlich die Pellwormer Rosentage statt. Aber was hat die nordfriesische Insel Pellworm eigentlich mit Rosen zu tun?

Wenn unzählige Rosenpflanzen die Gärten zieren und überall zum Frühjahr eine Rosenpracht erblüht, liegt das ganz einfach an den optimalen Bodenbedingungen. Da wundert es nicht, dass sich einmal im Jahr sechs Tage lang alles um diese edle Planze dreht. Mit Gartenbesichtigungen, Rosenmarkt und Rosenverlosung zeigt Pellworm dann mal wieder, wie gut es feiern kann.

Wir haben zwar nicht den grünen Daumen, den man für die Rosenzucht benötigt, aber wir haben ein Händchen fürs Backen. Darum holen wir zu den Rosentagen immer wieder gerne ein originelles Rezept des bekannten Food-Blogger „Backbuben“ hervor. Der Heidelbeer-Kuchen mit Apfelrosen passt einfach super zum Thema. Der sieht übrigens nicht nur gut aus, sondern er schmeckt auch lecker! Das Rezept? Gibt es hier auf einer Seite von lecker.de.

Jedoch nicht nur Rosen wachsen prächtig auf Pellworm. Auch ansonsten präsentiert sich die Insel in sattem Grün. Besonders intensiv kann man das in der Vogelkoje erleben.