Es steht in exklusiver Alleinlage am Rückhaltebecken hinter dem Hafen. Von der Uthlandestraße hat man freie Sicht auf das Bauwerk. Von der „Einkaufsmeile“ aus gesehen steht es allerdings verdeckt in zweiter Reihe. Das Schöpfwerk hat keine repräsentative Funktion. Es ist ein reiner Zweckbau und dient der Entwässerung der Insel.

Dennoch erinnert die Architektur sehr entfernt an ein kleines einfaches Teehaus, wie man es vielleicht hier und da in einem Schlosspark antreffen könnte. Am anderen Ende des Schlossteiches, pardon, des Beckens würde dann streng symetrisch ein adäquates herrschaftliches Gebäude stehen.