Ein Almidyll auf Pellworm? Per Definition kaum möglich. Denn eine Alm ist eine Bergweide. Andererseits könnte hier im Norden ein Deich auch als Berg durchgehen. So besingt es die Gruppe Godewind in dem Lied „Hinter Hamburg“: „…da wo man die Deiche Berge nennt…“ (…)

Zumindestens stehen diese glücklichen Kühe auf einer saftigen Wiese. Die Grasqualität dürfte locker an die einer Alm heranreichen. Von dem einmaligen leicht würzig-salzigen Nordseearoma einmal ganz abgesehen. Auf jeden Fall machen diese gefleckten Vierbeiner einen recht zufriedenen Eindruck.

Kühe sind auf der Insel eindeutig in der Unterzahl. Eigentlich prägen Schafe wie diese das Bild der nordfriesischen Wattenmeerinsel Pellworm.