Als Gast ist es der Beginn des Insel-Urlaubes. Für den Einheimischen ist ein einfacher notwendiger Fahrtweg: Die Überfahrt mit der Fähre vom Hafen Strucklahnungshörn zum Tiefwasseranleger auf Pellworm. 40 Minuten finaler Reiseweg oder einfach nur Alltags-Etappe. Die Szenerie ist dieselbe, aber die Wahrnehmung eine andere.

Die einen schauen aus dem Fenster. Die anderen machen ein Nickerchen. Hier wird durch das Fernglas geschaut, dort in ein Buch. Wieder treffen wir auf etwas, das typisch für Pellworm ist: Alltag und Urlaub laufen nebeneinander her. Ganz selbstverständlich wird der Gast zu einem Teil des tagtäglichen Inselgeschehens.

Die Kamera hält die flüchtigen Momente einer Überfahrt fest: