Wirklich schade, dass man vom Besuchergebäude aus von Norden – also nur von „hinten“ – auf die Solarflächen schaut. Trotzdem ist der Ausblick auf die Anlage beeindruckend.

In dem Besucherraum wird auf Schautafeln und mit interaktiven Modellen und auf verschiedenen Displays die SmartRegion erklärt. Brandaktuell ist das Thema Stromspeicher. Pellworm ist hier ein großes Experimentier- und Erprobungsfeld. Die hochmodernen „Mega-Akkus“ befinden sich in den Containergebäuden, die auf dem Foto zu sehen sind. Ein Besuch ist absolut zu empfehlen! Für das leibliche Wohl ist übrigens auch gesorgt. Das SolarCafe bietet neben Kaffee und selbstgebackenem Kuchen auch warme Snacks.

Wir sind von SolarCafe-Betreiberin Bettina Flügel exklusiv zu einem tollen Aussichtspunkt geführt worden, um diese Panoramaaufnahme machen zu können. Vielen Dank dafür! Das Fenster mit Ausblick im Obergeschoss über dem Cafe ist normalerweise für Besucher nicht zugänglich. Hier oben wartet übrigens auch ein großer und gut ausgestatteter Veranstaltungsraum, der zu jedem erdenklichen Anlass gemietet werden kann, auf seinen Einsatz. Der Blick auf das Solarfeld ist dann inklusive.