Sie weht überall auf Pellworm und nicht nur – wie auf dem Foto zu sehen – am Schifffahrtsmuseum im Hafen von Tammensiel: die Flagge Nordfrieslands. Jedoch nicht mit dem offiziellen Wappen des heutigen Kreises Nordfriesland, sondern mit dem historischen Friesenwappen mit halbem Adler, Krone und Grütztopf.

Dieses Wappen soll aus dem Umfeld des Pastors Christian Feddersen (1786-1874) stammen. Der halbe Adler soll sich auf die von deutschen Kaisern verbürgten Freiheiten der Friesen beziehen, die Krone für den dänischen König stehen und der Grütztopf soll ein Zeichen der Brüderlichkeit darstellen. Auf einem Volksfest 1844 wurde es zum ersten mal gezeigt. Fehlt eigentlich nur noch der Wappenspruch „Liewer düd as Slav“ – übersetzt: „Lieber tot als Sklave.“

Wenn es eine Flagge gibt, die neben der nordfriesischen mindestens genauso oft anzutreffen ist, dann ist es die Flagge der Insel Pellworm. Bei ihr steht das Pellwormer Wappen auf den Farben der nordfriesischen Farben Gold – Rot – Blau. An dieser Stelle mussten wir leider feststellen, dass sich keine Aufnahme mit der Flagge Pellworms in unserem Bildarchiv befindet. Dafür können wir diese schöne Aufnahme mit der schleswig-holsteinischen Flagge zeigen. Und die ist ja auch sehr schön.

Wer mehr über die Flagge Nordfrieslands wissen möchte, kann es auf der Seite des Landkreises Nordfriesland nachlesen.